Pfannkuchen mit gebratenen Champions

Wenn ihr mal nicht wisst was ihr kochen sollt, Pfannkuchen gehen immer. Bei uns werden die nämlich von allen sehr gerne gegessen. Diese hier sind besonders schön dünn, ja fast wie ein Crepe. Sie schmecken mit süßem oder herzhaftem Belag. Da greifen Kinder gerne zu und sitzen schnell bei Tisch.

Ich brate Pilze gerne ohne Fett in einer beschichteten Pfanne an. Pilze saugen sich sonst schnell mit Fett voll und werden unangenehm weich. Salzen sollte man sie auch erst ganz zum Schluss. Salz entzieht den Pilzen Wasser. So passiert es, das die Pilze im Wasser kochen und das ist nicht wirklich schmackhaft.

Jedes mal wenn ich Champignons mache, klingt mir immer ein Satz von Oma im Ohr.

:“ Thymian, an Pilze gehört Thymian.“ Schon irgendwie komisch, aber da denke ich heute nach 40 Jahren noch dran. Zudem ist Thymian eines meiner Lieblingsgewürze das ich immer im Haus habe. Das wusste auch eine Freundin von mir und hat mir aus ihrem Frankreichurlaub diesen wunderschönen Thymianspender mitgebracht. Ich liebe ihn einfach und erfreue mich jeden Tag daran. Vielen Dank Yvonne.

Thymianspender

Ich liebe es einfach Dinge vorzuplanen. Dieses Rezept passt wunderbar in meine Alltagsküche. Der Teig sollte mindestens 30 Minuten ruhen und somit könnt ihr ihn schon morgens zusammenrühren. Finde ich so genial.

Zutaten für 2 Personen:

Teig:

  • 125 gr. Mehl 405
  • 250 ml Milch
  • 2 Stk Eier
  • 20 gr. zerlassene Butter
  • Salz

Für den Belag:

  • Champignons
  • Creme fraiche
  • 1 Stk Zwiebel
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • Thymian getrocknet
  • ganz wenig Butter oder Butterschmalz zum anbraten

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig mit einem Schneebesen in einer Schüssel glatt rühren. Ca 20-30 Minuten ruhen lassen.

In einer beschichteten Pfanne ganz dünn von jeder Seite ausbacken. Die dünnen Pfannkuchen lassen sich im Backofen bei 70 Grad wunderbar warm halten. So könnt ihr in Ruhe alle fertig machen.

Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Champignons säubern, halbieren bzw. größere vierteln. Beides zusammen bei mittlerer Hitze ohne Fett in einer beschichteten Pfanne schön anbraten. Damit sich die ätherischen Öle besser entfalten, gebe ich eine kleine Menge in meine Handfläche und lasse es zwischen Daumen und Zeigefinger runterrieseln. Zuerst mal nur mit Pfeffer aus der Mühle würzen, das gibt direkt einen schönen Duft.

Wenn beides schön Farbe angenommen hat, etwas Butterschmalz hinzugeben und umrühren. Danach sofort Creme fraiche unterheben und alles ganz kurz aufkochen lassen.

Gesalzen wird ganz zum Schluss.

Pfannkuchen mit Champignons

Ich wünsch euch guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen.

Tipp: übrig gebliebene Pfannkuchen könnt ihr gut in Streifen geschnitten als Suppeneinlage verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s